Bitcoin Cash kaufen

Home » Kryptowährungen » Bitcoin Cash kaufen
November 22, 2018
Bitcoin Cash kaufen

Bitcoin Cash ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Bitcoin. Bei beiden handelt es sich um digitale Zahlungsmittel auf Basis der Blockchain-Technologie. Bitcoin Cash ist vergleichsweise jung und startete am 1. August 2017, um den steigenden Gebühren von Bitcoin entgegenzuwirken. Heute gehört Bitcoin Cash zu den Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung. Wir klären, ob sich Bitcoin Cash kaufen lohnt, wie es um den Kurs bestimmt ist und wie man die Kryptowährung am besten kaufen kann.

Was ist Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash (BCH) beruht auf einem Hard Fork von Bitcoin. „Fork“ ist ein Begriff aus der Softwareentwicklung und beschreibt eine Abspaltung einer Software in ein anderes Projekt. In diesem Fall wurde von der Blockchain von Bitcoin eine Kopie erstellt, jedoch auch etwas umprogrammiert. Der Grund dafür waren die steigenden Kosten für die Transaktionen von Bitcoin. Mit der Zeit nahmen die täglichen Transaktionen von Bitcoin zu und das Netzwerk konnte kaum noch mithalten. Die Größe der einzelnen Blöcke der Blockchain stellten ein Problem dar. Jeder einzelne Block war lediglich 1 MB groß. Das wurde bewusst so programmiert, um ein unkontrolliertes Wachstum der Blockchain zu verhindern. Die Größe von 1 MB bedeutet jedoch auch, dass weniger Transaktionen durchgeführt werden können. Die Miner, welche die Transaktionen verifizieren, konnten hohe Gebühren verlangen, um einzelne Transaktionen zu priorisieren. Die Lösung für die Bitcoin Cash Community lag darin, die Block-Größe zu erhöhen.

Nach dem Hard Fork wurde die Blockgröße auf 8 MB erhöht. Am 15. Mai wurde die Blockgröße nochmals erhöht, diesmal auf 32 MB. Die Blockzeit beträgt noch immer 10 Minuten, jedoch passen in diese Blöcke nun viel mehr Transaktionen. Dadurch entfallen die hohen Gebühren, wenn man innerhalb dieser 10 Minuten seine Bitcoin Cash transferieren will. Mittlerweile hat auch Bitcoin einige Technologien eingeführt, um das Problem der Skalierbarkeit zu lösen. Jedoch überwindet Bitcoin Cash diese Probleme einfach durch die größeren Blöcke. Abgesehen davon ist Bitcoin Cash fast identisch mit Bitcoin. Beide verwenden den Algorithmus SHA-256 zur Verschlüsselung ihrer Blöcke, beide nutzen Proof-of-Work für das Mining.

Warum Bitcoin Cash kaufen?

Auch wenn Bitcoin Cash in vielerlei Hinsicht Bitcoin gleicht, so hat sich daraus trotzdem eine Erfolgsgeschichte entwickelt. Die neue Blockgröße war für Krypto-Nutzer und Trader Grund genug zum Bitcoin Cash kaufen. Man könnte in ihr auch das bessere Bitcoin sehen. Auch wenn Bitcoin noch immer die Nummer 1 ist und über die höchste Marktkapitalisierung verfügt, so stellt Bitcoin Cash trotzdem eine Alternative und sogar eine Konkurrenz für Bitcoin dar. Nach dem 1. August schaffte BCH es, schneller an Wert zuzulegen, als Bitcoin es jemals zuvor hinbekommen hatte und mittlerweile wird Bitcoin Cash auf vielen Börsen gehandelt.

Der Bitcoin Cash Kurs

Zuerst notierte Bitcoin Cash bei knapp 650 Euro und fiel dann innerhalb der ersten Augusttage auf unter 200 Euro. Am 18. August konnte sich der Kurs wieder auf 600 Euro hieven. Zum Ende des Monats sank der Kurs jedoch, am letzten Augusttag unter 500 Euro. Im September setzte sich dieser Trend fort, die Kryptowährung verlor stetig an Wert. So ging es auch für den Oktober weiter, wo Bitcoin Cash zuletzt unter 300 Euro fiel. Am Ende des Monats konnte der Bitcoin Cash Kurs wieder zulegen. Bitcoin Cash kaufen sollte sich zu diesem Zeitpunkt lohnen, denn von hier aus ging es fast nur noch bergauf. Im November stieg die Kryptowährung erstmals auf über 1.000 Euro, am 26. November notierte sie schließlich bei 1.427 Euro. In den ersten zwei Dezemberwochen fiel die Kryptowährung unter 1.200 Euro. Auch hier konnte man noch vergleichsweise günstig Bitcoin Cash kaufen, denn die größte Kurszunahme sollte noch folgen. In den nachfolgenden Tagen stieg die Kryptowährung auf über 2.000 Euro und erreichte dann am 20. Dezember das Allzeithoch von 3.187 Euro.

Danach fiel der Kurs von Bitcoin Cash erneut. Am 1. Januar 2018 war ein BCH „nur“ 2.000 Euro wert. In der ersten Januarhälfte hielt sich die Kryptowährung in diesem Bereich und konnte seinen Kurs sogar steigern auf fast 2.500 Euro, dann fiel der Kurs in der zweiten Hälfte des Januars steil auf unter 1.500 Euro. Im Februar schwankte der Kurs um die 1.000 Euro, im März ging es unter 1.000 Euro. Im April fiel der Kurs auf einen der tiefsten Werte seit langem, auf gerade mal 500 Euro. Bitcoin Cash kaufen war hier eine gute Idee, denn im Mai konnte sich der Kurs verdreifachen auf fast 1.500 Euro. Dann sank der Kurs im Juni wieder unter 1.000 Euro und verlor von da an stetig an Wert.

Lohnt sich Bitcoin Cash kaufen noch?

Auch wenn wir im Moment weit von dem Allzeithoch im Dezember 2017 entfernt sind, kann es sich das Bitcoin Cash kaufen dennoch auszahlen. Anhand des Kurses sieht man, dass die Kryptowährung jederzeit wieder an Wert gewinnen könnte. Und so ist es möglich, dass das Allzeithoch vom Dezember 2017 sogar überschritten werden könnte. Bisher stieg der Wert der Kryptowährungen allgemein immer an, auch wenn es bärische Phasen gab. Hinzu kommt, dass immer mehr Bitcoin Cash kaufen, um sie auch als Zahlungsmittel für den Online-Handel zu nutzen. Geschäfte akzeptieren Bitcoin Cash, wodurch auch der Bedarf der Coin steigt.

CFD-Handel

Eine Möglichkeit, mit Kryptowährungen allgemein zu handeln, stellt der Handel mit Differenzkontrakten dar, auch genannt CFDs. Dabei ist das kein direktes Bitcoin Cash kaufen, sondern man spekuliert nur auf den Kursverlauf innerhalb eines vorher bestimmten Zeitraumes. Dieser Handel wird von CFD-Brokern angeboten. Jedoch handeln nicht viele Broker mit Kryptowährungen. Mit Differenzkontrakten spekuliert man zum Beispiel darauf, dass der Kurs von Bitcoin Cash steigen wird. Man partizipiert direkt am Kursverlauf, muss allerdings zuvor eine gewisse Summe in die Kryptowährung investieren. Da die Kryptowährungen sehr volatil sind und innerhalb weniger Stunden sich der Kurs stark verändern kann, lässt sich mit den Krypto-CFDs gut Geld verdienen. Vor allem, wenn man dazu noch einen Hebel einsetzt. Mit einem Hebel lassen sich die Gewinne aus der Spekulation vervielfachen. Bei einem Faktor von 1:10 kann man das Zehnfache von dem einnehmen, was man investiert hat. Jedoch verzehnfachen sich damit auch die möglichen Verluste. Der Handel mit Differenzkontrakten wird vor allem von erfahrenen Daytradern eingesetzt.

Echte Bitcoin Cash kaufen

Möchte man jedoch Bitcoin Cash kaufen, um sie dann auch richtig zu besitzen, muss man sich an eine Exchange wenden. Auf Exchanges lassen sich direkt Bitcoin Cash kaufen und dann abheben. Entweder stellt die Exchange die Plattform bereit, auf der man mit anderen Nutzern handeln kann. Oder man kauft die Bitcoin Cash direkt von der Plattform. Dann ist das Bitcoin Cash kaufen meist simpler, allerdings fallen oft etwas mehr Kosten an. Die Gebühren sind allgemein ein wichtiges Thema, wenn es um die Wahl der richtigen Plattform geht. Nicht nur können Gebühren beim Kaufen und Verkaufen anfallen, sondern auch beim Abheben der Gelder. Wichtig ist noch die Sicherheit. Die Plattformen werden nur selten gehackt, doch sollte man sich dennoch darüber erkundigen, ob es solche Vorfälle schon in der Vergangenheit gab. Exchanges, die von staatlichen Finanzbehörden überwacht und reguliert werden, sind zumeist sicherer und seriöser als Plattformen ohne Regulierung. Das gilt auch für Broker. Bitcoin Cash kaufen ist auf einer großen Menge an Exchanges möglich, schließlich gehört die Kryptowährung zu den am meisten gehandelten Kryptowährungen der Welt. Nachdem die Bitcoin Cash gekauft wurden, braucht man nur noch darauf zu warten, dass der Wert der Kryptowährung wieder steigt. Das verlangt einem ein gewisses Maß an Geduld ab, kann sich jedoch lohnen.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Um auf den Plattformen überhaupt Bitcoin Cash kaufen zu können, muss man zuvor Gelder auf sie einzahlen. Verschiedene Plattformen akzeptieren unterschiedliche Zahlungsdienstleister. Kreditkarten sind allgemein gern gesehen, Paypal hingegen weniger. SEPA, Giropay, SOFORT, iDeal, MyBank werden auch oft angeboten.

Bitcoin Cash Wallet

Die gekauften Bitcoin Cash sollten nicht zu lange auf den jeweiligen Plattformen bleiben. Besser ist es, sie auf einer eigenen Wallet zu sichern. Hier sind sie besser gegen Angriffe aus dem Internet geschützt. Eine Wallet ist eine elektronische Brieftasche für Kryptowährungen. Auch hier gibt es wieder eine große Auswahl. Exodus zum Beispiel ist eine gute Wallet für unterschiedliche Kryptowährungen, auch Bitcoin Cash. Exodus lässt sich einfach herunterladen und auf einem mobilen Gerät oder dem Desktop installieren. Die Wallet gibt einem dann auch die Adresse, an welche die gekauften BCH gesendet werden können, um sie auf dem eigenen PC oder Smartphone aufzubewahren.

Fazit

Bitcoin Cash kaufen ist durchaus eine Alternative zum Handeln mit Bitcoins. Bitcoin Cash hat möglicherweise das Potential, seinem Vorgänger den Rang abzulaufen. Bis dahin bleibt BCH eine der am meisten gehandelten Kryptowährungen.

Read more
Litecoin kaufen
November 22, 2018 0
Bitcoin kaufen
November 22, 2018 0
Monero kaufen
November 22, 2018 0
Gratis
Vorteile
  • Kostenfreies Demokonto
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24-Stunden Auszahlung
Zum Anbieter
aus
Minuten vergangen
© Copyright 2018 Finanzgötter. Designed by Space-Themes.com.