EOS kaufen

Home » Kryptowährungen » EOS kaufen
November 9, 2018
EOS kaufen

Was ist EOS?

EOS ist ein vergleichsweises junges Projekt in der Blockchain-Welt. Im Juni 2017 wurde die Software hinter EOS als Open-Source veröffentlicht, zeitgleich mit dem dazugehörigen Whitepaper. Hinter dem EOS Token steht das Unternehmen block.one. Hinter block.one steht Daniel Larimer, der weltweit durch den Aufbau von Bitshares (Kryptobörse) und Steemit (einer Social Media Plattform für Kryptowährungen) bekannt wurde. Die Firma selbst ist, wie viele Blockchain-Unternehmen, auf den Cayman Islands gemeldet. Zum Start des Projektes wurden rund eine Milliarde ERC-20-Token von block.one verteilt. Der Initial Coin Offering (ICO) erzielte die Rekordsumme von über 4 Milliarden Dollar. DIes sorgte für großes Ansehen in der Szene und EOS wird häufig als “Ethereum-Killer” bezeichnet.

Die Mission hinter EOS ist die Bereitstellung intelligenter Vertrags- und Speicherlösungen auf dezentraler Ebene. Dabei sollen Transaktionen für die Benutzer gebührenfrei und die von Blockchains wie Ethereum und Bitcoin bekannten Skalierbarkeitsprobleme der Vergangenheit angehören. Dabei setzt EOS auf Multithreading und den Proof-of-Stake-Algorithmus. Die Entwickler haben dabei die Ambition, die erste komplett dezentrale Entwicklungsumgebung für ebenfalls dezentrale Plattformen, wie zum Beispiel Steemit, zu sein. EOS erlangte durch die Einstufung in die Kategorie B der Rating-Agentur Weiss großes Aufsehen. Das schaffte unter allen Kryptowährungen ansonsten nur Ethereum. Bitcoin erreichte beispielsweise nur ein C+. Dies war ein wichtiger Grund, warum nach wie vor so viele Investoren EOS kaufen.

Die Technik hinter EOS

Wie bei jedem anderen Krypto-Coin auch, ist es vor dem Kauf wichtig, die technische Basis des Projektes zu verstehen. Der Grund, warum viele Anleger EOS kaufen, ist der starke Fokus auf die Dezentralisierung. Die Architektur der Blockchain wurde auf eine vertikale und horizontale Skalierung dezentraler Anwendungen ausgelegt. Dabei wurde eine Entwicklungsumgebung realisiert, die einem Betriebssystem ähnelt. Dort können Entwickler ihre dezentralen Anwendungen aufbauen und haben direkten Zugriff auf Benutzerkonten, Authentifizierungsmethoden, Datenbanken und eine hochwertige Hardware-Umgebung.

Diese hochleistungsfähige Blockchain ist in der Lage Millionen von Transaktionen in der Sekunde durchzuschleusen. Das klassische Mining fällt weg, da die Blöcke von mehr als 20 ausgewählten Produzenten gemint und automatisch validiert werden. Ähnlich wie Ethereum setzt EOS auf Smart Contracts und dezentrale Anwendungen (Dapps). Seit April 2018 ist auch die EOS-Testumgebung EOSIO Dawn 3.0 öffentlich zugänglich. Monetarisiert wird das Projekt durch den gleichnamigen ERC-20-Token, über den man direkt in das Projekt investieren und EOS kaufen kann. Eigentümer von EOS Token haben auch automatisch einen entsprechenden Anspruch auf Bandbreite und Speicherplatz der Blockchain. Das bedeutet, dass der Besitzt von 1 % der EOS Token auch 1 % der verfügbaren Bandbreite und Speicherplatz garantiert. Gleichzeitig ermöglicht der Besitz von EOS auch eine Stimmberechtigung. Das heißt, man kann EOS kaufen, um aktiv in Unternehmensentscheidungen einzugreifen.

Die allgemeine Programmiersprache ist die Plattform WebAssembley, der die Programmiersprachen Rust, C und C++ zugeordnet sind. Durch RAM Trading werden auch begrenzte Ressourcen über einen marktwirtschaftlichen Ansatz an die Nutzer verteilt. Anwender können zusätzliche Ressourcen mit EOS kaufen und verkaufen. Ein wichtiger Fakt, der für Interessenten, die ESO kaufen wollen, sehr wichtig ist, ist der Umgang mit unerwarteten Systemfehlern oder Hacker-Angriffe. EOS verfolgt in solchen Fällen einen höchst interessanten Weg. Sollten durch Angriffe oder Fehler gravierende Auswirkungen entstanden sein, kann das gesamte System auf einen früheren, intakten Zustand wiederhergestellt werden. Zwar bedeutet dies, dass unter Umständen ein Datenverlust entsteht, jedoch wird sichergestellt, dass keinerlei Spätfolgen durch Angriffe entstehen können. Insbesondere in Entwicklungsumgebungen, wie eben EOS, ist dies von hoher Bedeutung und spricht klar für das Projekt.

EOS Kursverlauf

EOS sorgte mit seinen Plänen schnell für großes Aufsehen und Interesse. Mit einem Einstiegskurs von etwas über 2 $ kannte der Kurs schnell nur eine Richtung: Steil bergauf! Mitte Dezember wurde erstmals die 10 US-Dollar Marke geknackt. Einen Monat später konnte auch erfolgreich die 15 $ Hürde genommen werden. Der allgemeine Markteinbruch traf EOS ähnlich hart, wie die meisten anderen Coins. Das Besondere an EOS ist jedoch die Tatsache, dass der Kurs nur rund eineinhalb Monate nach dem heftigen Verlust ein neues Rekordhoch erreichte. Ende April verfehlte EOS nur knapp die 20 $ Marke. Jedoch blieb dieser Erfolg nur eine Momentaufnahme, denn mittlerweile hat sich der Kurs wieder relativiert und pendelt seit einiger Zeit auf einem stabilen Niveau um rund 5 % (Stand: 11/2018).

Warum EOS kaufen?

EOS ist kein reines Bezahlsystem oder eine Währung, vielmehr ist es eine Plattform zur Entwicklung dezentraler Anwendungen. Gleichzeitig arbeitet es, wie auch der große Bruder Ethereum, mit Smart Contracts und Dapps. Den Entwicklern ist es jedoch gelungen, die Skalierungsprobleme von Ethereum auszublenden und durch sinnvolle Maßnahmen gebührenfreie Transaktionen zu ermöglichen. Entwickler auf der EOS-Blockchain können ganz einfach benötigte Ressourcen mit EOS kaufen und verkaufen. Wichtig ist zu wissen, dass EOS noch in einem Frühstadium steckt und das wahre Potenzial erst in Zukunft ausgeschöpft sein wird. In seiner Klasse ist EOS schon jetzt Marktführer und einzigartig. Ist man also der Überzeugung, dass dezentrale Entwicklungsumgebungen auf der Blockchain in der Zukunft gefragt sein werden, macht der Gedanke, EOS kaufen zu wollen, durchaus Sinn.

Auch bei Problemfällen hat EOS bislang gute Lösungen präsentiert. Eigens eingerichtete Schlichtungsstellen sollen in Streitfällen zwischen den Parteien vermitteln. So auch bei eher unerfahrenen Käufern, die sich melden können, wenn es beim EOS kaufen zu Problemen kommt. So sollen auch Einsteiger kinderleicht und ohne Probleme EOS kaufen können und sich mit der Technologie befassen. Zudem ist EOS in dem wichtigen Handelsmarkt China nach wie vor sehr beliebt und viele Investoren sind nach wie vor bereit, EOS kaufen zu wollen. Sollten die Entwickler hinter EOS die versprochenen Features realisieren können, die sie auch immer wieder auf großen Messen und Events präsentieren, sieht die Zukunft äußerst positiv für EOS aus und ähnliche Erfolge wie bei Ethereum sind durchaus denkbar. Da Block.one ebenfalls rund 10 % der verfügbaren EOS Token im Besitz hat, hat auch das Unternehmen ein großes Interesse an dem langanhaltenden Erfolg des Projekts. Da der gesamte Code frei zugänglich ist, wird auch die Adaption in Unternehmen keine große Hürde sein und nicht an monetären Mitteln scheitern.

Ebenfalls interessant für alle, die EOS kaufen wollen, ist zu wissen, wo man die Tokens lagern kann. EOS kann gleich in mehreren Wallets gespeichert werden, da es als ERC-20-Token sehr flexibel ist. Zu den bekanntesten Wallets zählen der Nano Ledger S (Hardware-Wallet), MyEtherWallet (Web Wallet) oder Exodus (Desktop Wallet). Dass das Projekt nach wie vor beliebt ist und viele Anleger EOS kaufen, zeigt eine im Oktober 2018 veröffentlichte Meldung. Demnach wurde trotz volatiler Kursentwicklung ein neuer Höchstwert an aktiven Nutzern im Bereich der EOS-Dapps gemessen.

Fazit

EOS kaufen lohnt sich nicht nur für überzeugte Entwickler auf der revolutionären EOS-Blockchain. Wer der Überzeugung ist, dass dezentrale Entwicklungsumgebungen für Blockchain-Projekte eine ebenfalls denzentrale Instanz benötigen, kann getrost EOS kaufen, um am Erfolg des Projekts teilzuhaben. EOS gilt als “Ethereum-Killer”, da es viele Eigenschaften der Top-Währung besitzt, dabei aber dessen Schwächen gekonnt umgeht. Nicht umsonst konnte EOS mit Investitionen um rund 4 Milliarden Dollar für weltweite Aufmerksamkeit sorgen. Das Projekt verspricht großes und kann zukünftig die Blockchain-Welt revolutionieren.

Read more
Litecoin kaufen
November 22, 2018 0
Bitcoin kaufen
November 22, 2018 0
Monero kaufen
November 22, 2018 0
Unsere Empfehlung:
Vorteile
  • Kostenfreies Demokonto
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24-Stunden Auszahlung
Zum Anbieter
aus
Minuten vergangen
© Copyright 2018 Finanzgötter. Designed by Space-Themes.com.