Litecoin kaufen

Home » Kryptowährungen » Litecoin kaufen
November 22, 2018
Litecoin kaufen

Litecoin (LTC) wird auch gerne als der kleine Bruder von Bitcoin bezeichnet. In der Tat sehen sich beide Kryptowährungen recht ähnlich, jedoch verfügt Litecoin über einige Verbesserungen gegenüber Bitcoin. Die Kryptowährung gehört zu den ältesten Coins, Litecoin gibt es bereits seit 2011. Seitdem gehört sie zu den am meisten gehandelten Kryptowährungen auf dem Markt. In unserem Beitrag zeigen wir, wie das Litecoin kaufen richtig geht.

Was ist Litecoin?

Litecoin ist eine Peer-to-Peer Kryptowährung, mit der sich über das Internet anonym und schnell das digitale Zahlungsmittel austauschen lässt. Litecoin wurde entwickelt, um den Code von Bitcoin weiterzuentwickeln und einfach in allen Belangen etwas besser zu sein. Die Kryptowährung entstammt einem „Hard Fork“ von Bitcoin. Ein Hard Fork ist eine Abspaltung von einer Software, die den Großteil des Codes übernimmt. Daher gleichen sich die beiden Kryptowährungen und werden auch gerne miteinander verglichen. Jedoch gibt es gute Gründe, das Litecoin kaufen vorzuziehen.

Litecoin wurde vom ehemaligen Google-Mitarbeiter Charlie Lee entwickelt. Am 31. Oktober 2011 ging die Blockchain online. Charlie Lee wollte ein paar Probleme von Bitcoin mit dem Fork lösen, insbesondere die Skalierbarkeit der Blockchain und die Anzahl der Transaktionen. Letztlich vollführt Litecoin dieselbe Funktion wie Bitcoin. Mit der Blockchain treten Menschen direkt miteinander in Kontakt, um Litecoin als digitales Zahlungsmittel zu tauschen. Dabei wird ein Intermediär, wie etwa eine Bank, vollkommen überflüssig. Gleichzeitig lassen sich die Coins anonym versenden, Unbeteiligte sollen nichts von der Transaktionen mitbekommen und persönliche Daten werden für die Transaktionen nicht benötigt.

Litecoin hat eine Blockzeit von 2,5 Minuten. Alle 2,5 Minuten wird ein neuer Block der Blockchain geschaffen und werden neue Transaktionen durchgeführt. Damit ist Litecoin nicht die schnellste Kryptowährung, jedoch schneller als Bitcoin. Die Gebühren für die Transaktionen kosten nur einen Bruchteil von der Transaktion selbst. Litecoin verwendet den Hash-Algorithmus „Scrypt“ zur Verschlüsselung und das Proof-of-Work-Verfahren zur Verifizierung der Transaktionen. Mit Scrypt reduzieren sich die Anforderungen an die Hardware für das Mining und es verbraucht weniger Strom. Litecoin war es auch, welches als erstes neue Technologien wie das Lighting Network und Segregated Witness testete und erfolgreich einführte. Diese helfen bei der Skalierbarkeit der Blockchain. Alles das sind gute Gründe für das Litecoin kaufen.

Die Vorteile von Litecoin gegenüber Bitcoin

Litecoin ist schneller und stabiler als Bitcoin. Transaktionen werden viermal so schnell durchgeführt und neue Technologien wie das Lightning Network machen es möglich, dass die Blockchain auch bei zunehmender Nutzung noch stabil bleibt. Das bezieht sich jedoch alles auf die Nutzung. Wieso sollte man jedoch lieber Litecoin kaufen als Bitcoin, um mit der Kryptowährung zu handeln? Hier hat Bitcoin die Nase vorn, mit einer höheren Marktkapitalisierung und größeren Handelsvolumen. Bitcoin wird im weit größeren Umfang gehandelt und hat bislang den höchsten Kurs erreicht. Jedoch gibt es noch immer gute Gründe für das Litecoin kaufen. Denn auch hier stellt Litecoin eine gute Alternative dar. Litecoin befindet sich schon seit Jahren in den Top 10 der besten Kryptowährungen und auch die Litecoin kann auf eine positive Kursentwicklung zurückblicken. Und für den Fall, dass Bitcoin einmal schwächeln sollte, könnte sich Litecoin möglicherweise aufgrund seiner besseren Technologien durchsetzen.

Der Litecoin Kurs

Litecoin kaufen ist schon seit 2011 möglich. Lange Zeit bewegte sich der Kurs in einem Bereich von 1 bis 3 Euro je Coin. Im Dezember 2013 kam es erstmals zu einer größeren Kursbewegung, als Litecoin es auf fast 30 Euro schaffte. Danach sank der Kurs wieder und fiel im Januar 2014 unter 20 Euro, im April schließlich unter 10 Euro. Für den Rest des Jahres 2014 ist ein stetiger Abwärtstrend zu beobachten, so dass Litecoin zu Beginn des Jahres 2015 bei etwa 1 Euro notierte. Vom Juni bis zum August notierte die Kryptowährung bei 3 Euro, dann schwankte sie für den Rest des Jahres zwischen 2 und 3 Euro je Coin. Für 2016 sieht der Kursverlauf nicht bedeutend anders aus, nur etwas höher. Litecoin schwankte hier zwischen 3 und 4 Euro.

2017 sollte ein besonderes Jahr für Litecoin und andere Kryptowährungen werden. Litecoin kaufen lohnte sich hier besonders. Die Kryptowährung stieg mit knapp 4 Euro in das Jahr ein und lag schon im Mai bei 20 Euro je Coin und im Juli bei 40 Euro. Im September war ein Litecoin fast 70 Euro wert, dann ging es für den Rest des Monats wieder etwas bergab. Ende November stieg der Preis eines Litecoin wieder auf über 70 Euro. Im Dezember ging es dann aber steil bergauf. Innerhalb weniger Tage knackte Litecoin die 100 Euro, dann die 200 Euro. Am 18. Dezember erreichte die Kryptowährung ihr bisheriges Allzeithoch von 306 Euro. Danach sank der Kurs stetig, im Januar 2018 zuerst unter die 200 Euro, im Februar kurzzeitig unter 100 Euro. Litecoin hielt sich volatil und konnte im selben Monat noch 185 Euro erreichen. Im Juni sank der Kurs dann endgültig unter die 100 Euro.

Lohnt sich das Litecoin kaufen noch immer?

Auch wenn es um den Kurs gerade nicht so gut bestellt ist, so muss man dennoch bedenken, dass Litecoin noch immer viel höher notiert als die Jahre zuvor. Es ist durchaus möglich, dass der Litecoin Kurs erneut ansteigen wird. Ob das Allzeithoch von 306 Euro übertroffen werden kann, lässt sich nicht genau sagen, ist aber denkbar. Das Litecoin kaufen lohnt sich also immer, gerade wenn die Kurse niedrig sind und man Vertrauen in die Kryptowährungen hat.

CFD-Handel

Eine Möglichkeit, mit Litecoin zu handeln, stellt der Handel mit CFDs dar. CFDs sind „Differenzkontrakte“. Hierbei ist das Litecoin kaufen selbst nicht möglich, stattdessen spekuliert man auf den Kursverlauf. Litecoin lassen sich auf CFD-Brokern wie eToro und Plus500 wie eine Devise handeln, ganz ähnlich wie beim Devisenhandel mit Euro oder Dollar. Das ist vor allem für Daytrader eine gute Möglichkeit, mit den Kryptowährungen Geld zu verdienen. Ein Vorteil ist, dass die Kryptowährungen sehr volatil sind, ihre Kurse also stärker schwanken als reguläre Währungen oder andere Anlagen. Veränderungen von etwa 3% des Kurses sind keine Seltenheit. Die Gewinne lassen sich noch mit einem Hebel maximieren. Der Hebel ermöglicht es, das Vielfache davon einzunehmen, was man in die Litecoin investiert hat. Doch ebenso verhält sich mit den Verlusten. Daher ist der Hebelhandel nur erfahrenen Spekulanten zu empfehlen.

Echte Litecoin kaufen

Will man hingegen die Litecoins wirklich besitzen, dann sollte man sich an eine Exchange richten. Es gibt eine große Anzahl an Exchanges, auf denen sich Litecoin kaufen lassen. Werden auf der Exchange auch andere Kryptowährungen neben der Bitcoin angeboten, dann lässt sich garantiert auch Litecoin kaufen. Die Auswahl der Plattformen ist sehr groß und es gibt verschiedene Faktoren, welche die Wahl der Exchange beeinflussen können. Da wären unter anderem die Zahlungsarten. Lässt sich SEPA, Sofort, Banküberweisung oder Kreditkarte einzahlen? Die Gebühren sind auch ein wichtiger Faktor. Nicht alle Gebühren entfallen nur auf die Transaktion, bei manchen Plattformen verursacht auch das Abheben und Einzahlen von Geld zusätzliche Kosten. Die Sicherheit ist ebenfalls wichtig, daher ist es lohnenswert, sich vorher zu informieren, ob die Plattform früher gehackt wurde oder ob es schlechte Kundenerfahrungen gibt.

Auf manchen Plattformen handelt man direkt mit anderen Nutzern. Hier gibt es „Maker“, die das Litecoin kaufen anbieten, und der Käufer wird zum „Taker“. Auf anderen Exchanges handelt man direkt mit der Plattform. Das ist zwar einfacher, ist jedoch mit etwas höheren Kosten verbunden. Litecoin lassen sich zumeist mit Fiatwährungen wie Euro oder Dollar einkaufen. Man kann sie auch gegen Bitcoin und vielleicht auch anderen Kryptowährungen wie Ethereum tauschen, wenn man diese bereits besitzen sollte. Mit den Litecoin im Besitz wartet man, dass der Kurs wieder steigt und verkauft sie dann gewinnbringend. Das ist die gängige Methode gerade für jene, die nicht viel vom Trading verstehen: Günstig Litecoin kaufen und auf einen Preisanstieg warten. Dafür benötigt man keine besonderen Trading-Skills oder sonstige Vorkenntnisse.

Litecoin Wallet

Wenn man die Litecoin für eine gewisse Zeit horten möchte, dann sollten sie nicht auf der Plattform, auf der die Litecoin gekauft wurden, verbleiben. Hier sind sie nämlich nicht sicher. Hacker versuchen oft, Exchanges zu knacken und somit die Guthaben der Nutzer zu stehlen. Auch wenn die Plattform bisher noch nie gehackt wurde, ist es einfach keine gute Idee, die Litecoin auf ihr liegen zu lassen. Hierfür gibt es die Wallets. Wallets sind elektronische Brieftaschen für Kryptowährungen. Eine gute Litecoin Wallet wäre etwa Electrum-LTC. Das Programm lässt sich einfach herunterladen und installieren. Es gibt einem auch die Adresse, an welche die gekauften Litecoin versendet werden können. Noch sicherer sind die Litecoin auf einer Hardware Wallet, wie von Ledger. Denn hier sind sie vom Internet abgekoppelt, Hacker haben also keinen Zugriff auf sie.

Fazit

Litecoin kaufen ist eine lohnende Alternative zu Bitcoin. Die Kurse zeigen, dass Litecoin durchaus in der Lage ist, seinen Preis noch zu steigern. Die Kryptowährung ist schnell, stabil und in vielerlei Hinsicht besser als Bitcoin.

Read more
Bitcoin kaufen
November 22, 2018 0
Monero kaufen
November 22, 2018 0
Ethereum kaufen
November 22, 2018 0
Unsere Empfehlung:
Vorteile
  • Kostenfreies Demokonto
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24-Stunden Auszahlung
Zum Anbieter
User Meinungen:
  • Maximilian v. B.

    09 Mai 2019

  • Paul Ri.

    15 Mai 2019

  • Leon-Marcus

    10 Mai 2019

aus
Minuten vergangen
© Copyright 2018 Finanzgötter. Designed by Space-Themes.com.