Kommentare von US-Abgeordneten treiben Bitcoin zurück über 10.000 Dollar

Home » News » Kommentare von US-Abgeordneten treiben Bitcoin zurück über 10.000 Dollar
August 9, 2019
Kommentare von US-Abgeordneten treiben Bitcoin zurück über 10.000 Dollar

Ein starker Einbruch bei der wohl beliebtesten Kryptowährung, dem Bitcoin. Ein Großteil der Investoren rätselt, wieso ist der Kurs nur so eingebrochen?

Obwohl sich jede Menge Analysten auf die Vermutung versteifen die Kommentare der US Notenbank bei der Anhörung vor dem Kongress seien der Grund, liegt die wahre Ursache woanders. Die oben genannten Kommentare beinhalten sowohl Lob als auch Kritik rund um die Themen Kryptowährung und Facebook’s Libra. Eine scharfe Kritik musste Libra üben, die Finanzstabilität und Regulierung wird seitens der US Notenbank infrage gestellt. Dieser Kommentar soll offensichtlich für die starke Kursschwankung beim Bitcoin gesorgt haben, da auch eine zeitliche Verbindung besteht.

Doch betrachtet man die technischen Werte genauer und vor allem die Future-Märkte zum selben Zeitraum, ist zu erkennen, dass die Marktbewegungen eindeutig daher stammen, nicht von einer Aussage des US Notenbank Chefs.
Um das ganze etwas genauer zu erkennen, darf man nicht ignorieren, dass der US Notenbank Chef in der selben Anhörung Bitcoin mit Gold verglichen hat und offiziell bekannt gab, der Bitcoin könnte ein Store of Value sein. Es ist auch zu sehen, dass selbst die negativen Kommentare und höchste Kritik Donald Trump’s keinerlei Wirkung auf die Kurse zeigten.

Die Musik im Markt spielen immer noch die Whales , Trader, die großen Player im Krypto- und Bitcoinmarkt. Nur diese sorgen für Kursbewegung. Natürlich gibt es auch viele Retail Investoren und Kleininvestoren, diese sind jedoch kaum ausschlaggebend. Ein passendes Beispiel hierfür entstand vor kurzem, bei Binance hatte ein Whale ungefähr 6500 Bitcoin ins Orderbuch gestellt wovon jede Menge abverkauft wurden. Nicht alles, aber schon das ließ den Kurs um 500 Dollar einbrechen und zeigt welchen gewaltigen Einfluss die Whales auf die Bewegungen im Markt haben. Auch die Future-Märkte sind dabei ein wesentlicher Faktor.

Dass der Bitcoin bei Politikern unbeliebt ist ist kein Geheimnis, aber weshalb?

Es geht schon soweit das US Politiker Kryptowährungen verbannen wollen, als bekanntestes Beispiel zu nennen ist Bradley J. Sherman.
Der Krypto Währung wird unterstellt, illegale Aktivitäten zu fördern, Steuern zu hinterziehen und auch den Terrorismus zu finanzieren. An dieser stellte sollte jedoch ganz klar abgewägt werden, für was das monetäre System wirklich verantwortlich gemacht werden kann.
Aktuell ist der US-Dollar die meist genutzte Währung für illegale Aktivitären weltweit. Anhand von Aussagen des o.g. US Politikers Bradley J. Sherman ist es nicht möglich zu ignorieren, dass einige Politiker die Kryptowährung und deren Communitiy als Bedrohung für den US-Dollar sehen.

Allen neu Investoren ist zu Raten sich allgemein auf starke Kursschwankungen einzustellen, da der Bitcoin Markt ein sehr volatiler Markt ist.

Unsere Empfehlung:
Vorteile
  • Kostenfreies Demokonto
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Hohe Rendite möglich
  • 24-Stunden Auszahlung
Zum Anbieter
aus
Minuten vergangen
© Copyright 2018 Finanzgötter. Designed by Space-Themes.com.